Wir weiter für die Region

 
Reichartshausen_(C) Armin Barth | zur StartseiteEberbach_(C) Stadt Eberbach-Andreas Held | zur StartseiteWaldbrunn_(C) Moritz Auer | zur StartseiteNeckargerach_(C) Gemeinde Neckargerach | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wegweisende Beschlüsse gefasst: Mitgliederversammlung am 13. Juli

Am 13. Juli kamen rund 50 Vereinsmitglieder zur Mitgliederversammlung in der Zehntscheune Neckarbischofsheim zusammen. Sie wurden von der Vorsitzenden Sieglinde Pfahl herzlich begrüßt.

 

Gleich zu Beginn wurde einstimmig der Beschluss gefasst, das Regionale Entwicklungskonzept (REK) für die LEADER-Förderperiode 2023-2027 beim Ministerium für Ernährung, ländliche Entwicklung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg einzureichen. Das REK wurde noch am Abend an Herrn Minister Peter Hauk MdL überreicht; dazu mehr in einer gesonderten Meldung.

 

Geschäftsführer Martin Säurle berichtete aus dem Jahresbericht 2021 und stellte die wesentlichen Punkte vor. Sowohl der Jahresbericht als auch der Wirtschaftsplan 2022 wurden ohne Änderung beschlossen.

 

Der ehemalige Vereinsvorsitzende Klaus Schölch stellte den Kassenprüfbericht vor; der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Um gleich beim Vorstand zu bleiben: Hier standen Wahlen von fünf Personen an. Sieglinde Pfahl kandidierte erneut als Vorsitzende, Norman Link als stellvertretender Vorsitzender. Arno Gätschenberger, Marion Günther und Dr. Bianca Räpple kandidierten erneut als Beisitzer. Sie wurden allesamt in ihren Ämtern bestätigt.

 

Auch die beiden Rechnungsprüfer, Jan Frey und Markus Haas, kandidierten erneut und wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt. Im Auswahlausschuss gab es einen Wechsel; so wurde die Unternehmerin Manuela Bastian für die scheidende Christin Dietz-Roth vom Unternehmerinnenforum gewählt. Weitere sieben Mitglieder bzw. Vertretungspersonen im Auswahlausschuss wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

Im Tagesordnungspunkt 10 kam es zur Aussprache über die Vereinsziele. 5,6 Mio. Euro Fördermittel wurden seit 2015 für die Region aufgebracht, über 89% davon für Projekte. Die Verwaltungskosten liegen bei unter 11%. Von den 5,6 Mio. Euro sind 43% bereits ausbezahlt, 51% bewilligt und 6% lediglich beschlossen.

 

Von den Fördergeldern profitieren 62 LEADER-Projekte und 70 kleine Regionalbudget-Projekte, die der Auswahlausschuss in 23 Sitzungen beschlossen hatte. Rund zwei Drittel der Gelder fließen in private, ein Drittel in kommunale Projekte. Der Neckar-Odenwald-Kreis stellt 63% der Einwohner in der Region, es fließen 60% der Gelder. In den Rhein-Neckar-Kreis fließen 40% der Fördergelder.

 

Die Gesamtinvestitionen in der Region, die mithilfe einer LEADER-Förderung ausgelöst werden, liegen bei über 17,5 Mio. Euro. Alle der Region zur Verfügung stehenden Gelder wurden genutzt und an Projekte vergeben. Ein Video präsentierte die Breite der Fördermöglichkeiten am Beispiel von vier Projekten in Schönau, Epfenbach, Schefflenz und Mosbach. Hier gehts zum Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=pr6_ANji4jc&feature=youtu.be

 

Zuletzt wurden von der Mitgliederversammlung Änderungen an der Satzung vorgenommen. Sieglinde Pfahl schloss die Versammlung in Vorfreude auf die Übergabe des REK an Herrn Minister Hauk, welche direkt im Anschluss im Schlosspark Neckarbischofsheim stattfand.

Weitere Informationen

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Praktikant (m/w/d) gesucht

Der Verein Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e. V. mit Sitz in Mosbach hat eine ...

"Geld für meine Geschäftsidee: Fördermöglichkeiten für Gründerinnen"

Donnerstag, 8. Februar 2024, 17:00 - 18:30 Uhr Online-Infoveranstaltung für Gründerinnen aus dem ...