Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Archiv

LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.

Allgemein

LEADER-Bewerbungen weiterhin möglich

Bei der letzten F√∂rderrunde wurden nicht alle Gelder abgerufen. Dadurch besteht weiterhin die M√∂glichkeit, Antr√§ge zu stellen. Die F√∂rdergelder sind…

Bei der letzten F√∂rderrunde wurden nicht alle Gelder abgerufen. Dadurch besteht weiterhin die M√∂glichkeit, Antr√§ge zu stellen. Die F√∂rdergelder sind R√ľckflussmittel aller LEADER-Kulissen in Baden-W√ľrttemberg.

Bewerbungen um diese Fördermittel sind bis 25.08.2020 bei der Geschäftsstelle möglich. Wichtige Bedingung ist, dass die Projekte sofort umsetzbar sind und zum Regionalen Entwicklungskonzept passen.

Gef√∂rdert werden √∂ffentliche sowie private Vorhaben. Projekte die dem Erhalt unserer Kulturlandschaft dienen oder den l√§ndlichen Tourismus unterst√ľtzen. Auch Hofl√§den f√ľr die Direktvermarktung regionaler Lebensmittel stehen im F√∂rderspektrum. Gef√∂rdert werden alle Projekte, die die Attraktivit√§t unserer D√∂rfer und Gemeinden steigern.

Vereine mit b√ľrgerschaftlichem Engagement k√∂nnen mit bis zu 60 % F√∂rdermittel rechnen. Durch die LEADER-F√∂rderung kann unsere Region weitergebracht und gest√§rkt werden.

Interessiert? Projekte, die bereits gefördert wurden, können auf der Homepage unter "Projekte" abgerufen werden.


Allgemein

173.000 Euro F√∂rdermittel f√ľr f√ľnf neue Projekte

Am 23. Juli tagte der Auswahlausschuss der LEADER-Region Neckartal-Odenwald aktiv in Epfenbach. Unter dem Vorsitz von Sieglinde Pfahl wurden sechs…

Am 23. Juli tagte der Auswahlausschuss der LEADER-Region Neckartal-Odenwald aktiv in Epfenbach. Unter dem Vorsitz von Sieglinde Pfahl wurden sechs Projekte bewertet. Rund 173.000 Euro F√∂rdergelder sollen in die Projekte flie√üen. Eines der sechs Projekte erreichte die Mindestpunktzahl nicht und konnte so nicht ber√ľcksichtigt werden.

Nach einer corona-bedingten Entscheidung per Umlaufbeschluss in der letzten Bewerbungsrunde hatten die Projekttr√§ger diesmal wieder die M√∂glichkeit, ihre Projekte pers√∂nlich vorzustellen. Eine sofortige Umsetzungsreife geh√∂rte zu den Voraussetzungen, √ľberhaupt einen Projektantrag f√ľr eine LEADER-F√∂rderung stellen zu k√∂nnen. Die Stadt Eberbach kann sich √ľber die F√∂rderung von zehn neuen Wohnmobilstellpl√§tzen mit einem installierten Kassensystem freuen. Diese sollen im Freizeitgel√§nde In der Au entstehen und den gewaltigen Zuwachsraten der Wohnmobilnutzer gerecht werden. Der Turnverein Neckarbischofsheim betreibt seit 90 Jahren das Freibad in Eigenregie. Laut Gesundheitsamt entspricht das Kleinkinderbecken nicht mehr den Vorschriften. Hier soll ein neues Kinderplanschbecken gef√∂rdert werden. An der Wanderbahn bei Lohrbach liegt ganz idyllisch der Tannenhof. Im kleinsten der sch√∂nen Fachwerkh√§user, ca. 7x3 Meter gro√ü, soll ein Kindermuseum entstehen. Ziel ist es, den Kindern den fr√ľheren Alltag n√§her zu bringen. Die Ausbildungsrate im Neckar-Odenwald-Kreis macht der Kreishandwerkerschaft Sorgen. Auf 343 offene Stellen kommen dieses Jahr erst 78 Ausbildungsvertr√§ge. Mit einer Imagekampagne verspricht sich die Kreishandwerkerschaft, dem erfolgreich entgegen zu wirken. Junge Menschen sollen direkt f√ľr das Handwerk begeistert werden. Im Fr√ľhjahr er√∂ffnete die Villa Katzenbuckel ihren Gastronomiebereich mit Biergarten. Der F√∂rderantrag der neuen Eigent√ľmer widmet sich den Zimmern des geplanten Hotels. Verschiedene Zimmervarianten mit etwa 25 Betten und ein Saunabereich sollen entstehen. Die f√ľnf ausgew√§hlten Projekte werden nun dem Ministerium gemeldet, das die Gelder zur Verf√ľgung stellt.


Allgemein

Neues zu k√ľnftigen Auswahlentscheidungen

Informationen aus dem Ministerium

Grundvoraussetzung f√ľr eine F√∂rderung aus LEADER 2014-2020 ist eine hinreichende Projektreife. Das Projekt soll deshalb bereits zum Zeitpunkt der Beschlussfassung in der LEADER-Aktionsgruppe (LAG) konzeptionell soweit fortgeschritten sein, dass unmittelbar nach einer F√∂rderzusage durch die LAG eine Antragstellung bei der zust√§ndigen Bewilligungsbeh√∂rde m√∂glich ist. Das hei√üt, dass bereits alle f√ľr eine sofortige Bewilligung notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen sein sollen (zum Beispiel je 3 Angebote zur Kostenplausibilisierung, evtl. Baugenehmigungen, finaler Kosten- und Finanzierungsplan/Finanzierungszusagen der Hausbank, usw.).

Wir weisen darauf hin, dass die Mittel der LEADER-Aktionsgruppe, die bisher im Rahmen des Europ√§ischen Landwirtschaftsfonds f√ľr die Entwicklung des l√§ndlichen Raums (ELER) und weiterer Landesprogramme zur Verf√ľgung standen, zwischenzeitlich vollst√§ndig gebunden bzw. in einen landesweiten LEADER-Plafond zur√ľckgeflossen sind. Deshalb beschlie√üt die Aktionsgruppe in der o.g. Auswahlrunde, ohne √ľber eigene F√∂rdermittel zu verf√ľgen. Antragsteller k√∂nnen im Falle eines positiven Beschlusses √ľber ihr Vorhaben insofern keinen Anspruch auf F√∂rderung (Bewilligung) herleiten, auch dann nicht, wenn alle F√∂rderf√§higkeitsvoraussetzungen erf√ľllt sein sollten.

Unsere LEADER-Aktionsgruppe wird jedoch alle positiv beschlossenen Vorhaben dem Land vorlegen und die Zuteilung der entsprechenden F√∂rdermittel beantragen. Unsere F√∂rdervorschl√§ge stehen allerdings in Konkurrenz mit den Bedarfsanmeldungen anderer LEADER-Aktionsgruppen im Land. Es muss deshalb damit gerechnet werden, dass von allen LEADER-Aktionsgruppen im Land mehr F√∂rdermittel beantragt werden, als in dem LEADER-Plafond noch Mittel verf√ľgbar sind (√úberzeichnung). Auf Landesebene wird in diesem Fall in einem transparenten und objektiven Verfahren die Mittel den einzelnen Projekttr√§gern nach festgelegten Kriterien zugewiesen. Ob unsere LEADER-Aktionsgruppe mit ihren ausgew√§hlten Projekten hierbei dann ber√ľcksichtigt werden k√∂nnen, ist gegenw√§rtig noch nicht absehbar.


Allgemein

Zehn Projekte erhalten LEADER-Förderung

Corona bedingt wurden dieses Mal die Projektbewertungen der LEADER-Region Neckartal-Odenwald im Umlaufverfahren beschlossen. Elf Projekte hatten sich…

Corona bedingt wurden dieses Mal die Projektbewertungen der LEADER-Region Neckartal-Odenwald im Umlaufverfahren beschlossen. Elf Projekte hatten sich um 500.000 Euro Fördergelder der EU beworben. Insgesamt wären 567.842 Euro nötig gewesen, um alle Projekte zu fördern. Geschafft haben es zehn Projekte.

Mosbach darf sich gleich √ľber drei Projekte freuen. Entstehen wird eine Hautarztpraxis direkt in der Altstadt, ein Sport- und Bewegungspark in Sattelbach und die Fortuna Lohrbach erh√§lt eine neue Sportheimgastst√§tte. Im Wildpark Schwarzach finanziert der F√∂rderverein eine √úberdachung f√ľr das gr√ľne Klassenzimmer sowie f√ľr Veranstaltungen. Zwingenberg darf sich gleich √ľber zwei Projekte freuen. Der Sportverein wird ein Boulespielfeld anlegen und die Kinder k√∂nnen sich √ľber neue Spielpl√§tze freuen. Auch in Eberbach tut sich einiges. So werden auf den Wanderwegen rund um Eberbach zehn Waldsofas zum Rasten aufgestellt. In der Innenstadt wird die alte Rose zu einem neuen Treffpunkt umgebaut: es wird ein Caf√©- und Boardinghaus entstehen. Demn√§chst kann man in Bargen im alten Pfarrhaus √ľbernachten. Dort warten dann gem√ľtliche Ferienwohnungen auf Urlauber. Zudem entsteht ein neuer Veranstaltungsraum.  Der Sportverein 1930 Waldwimmersbach kann sich auf ein neues Kunstrasen- sowie ein Beachvolleyballfeld freuen.