Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklÀren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewÀhrleisten.

DarĂŒber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂŒber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Archiv

LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.

Allgemein

Neckarbischofsheim erhĂ€lt LEADER-Förderung fĂŒr Kulturprojekt

Der Antrag auf eine LEADER-Förderung fĂŒr den „Kulturort“ Neckarbischofsheim ist bewilligt. Nun kann der Verein Pro-Neckarbischofsheim e.V. zur…

"Kulturort Neckarbischofsheim im Krebsbachtal“ heißt das Projekt, mit dem man sich zu Jahresbeginn um Fördermittel aus dem Förderprogramm LEADER bewarb. Bereits im MĂ€rz stimmte der Auswahlausschuss der LEADER-Region Neckartal-Odenwald aktiv einer Förderung fĂŒr das Vorhaben zu. Mitte Juli gab das RegierungsprĂ€sidium Karlsruhe mit dem Bewilligungsbescheid grĂŒnes Licht. Nun soll es also an die Umsetzung gehen. Vier Kulturangebote sind vorgesehen. Eine der geplanten Veranstaltung fĂŒhrt durch das Krebsbachtal. Mit Partnern werden gefĂŒhrte Wanderungen und Radtouren angeboten. FĂŒr die Kleinen ist das FEX-Figurentheater dabei, abgerundet wird das Ganze mit Live-Musik und Geschichten fĂŒr Erwachsene. Im Herbst soll ein Neonprojekt im Schlosspark stattfinden. Ebenso soll es eine Vortragsreihe am Adolf-Schmitthenner-Gymnasium geben. Ein Kunsthandwerkermarkt soll traditionelles Handwerk wieder erlebbar machen.


Allgemein

Wie erhalten wir unsere Kulturlandschaft

Am 17. Juli traf sich eine Gruppe von elf Interessierten im Naturpark-Zentrum Neckartal-Odenwald in Eberbach, um sich dem Thema „Kulturlandschaft“ zu…

Am 17. Juli traf sich eine Gruppe von elf Interessierten im Naturpark-Zentrum Neckartal-Odenwald in Eberbach, um sich dem Thema „Kulturlandschaft“ zu befassen. Zuerst mĂŒsste ein Grundstein mĂŒsste mit dem Aufbau einer flĂ€chendeckenden Bestandsaufnahme von ungepflegten Streuobstwiesen gelegt werden. Darauf aufbauend sollte als nĂ€chster Schritt mit der Vermarktungsstruktur fĂŒr Pflege von StreuobstflĂ€chen und BĂ€umen begonnen werden. Ziel ist eine regionale GrundstĂŒcksbörse fĂŒr Streuobstwiesen mit einer Suche/ Biete Funktion. Besitzer sollen ihre FlĂ€che anbieten und Interessierte PflegeflĂ€chen finden.

Eine Runde von FachkrĂ€ften ĂŒberlegte, wie das zu verwirklichen ist. Wer hat Zeit, wer macht die Arbeit? Es sollte bestenfalls eine Stelle eingerichtet werden. Über LEADER wĂŒrde die Möglichkeit bestehen diese fördern zu lassen. Es wĂ€re schade, wenn allmĂ€hlich unsere Kulturlandschaft verschwindet und wer trinkt nicht gerne Bio-Apfelsaft von unseren Streuobstwiesen?


Allgemein

Auswahlausschuss beschließt 645.600 € Fördermittel

In der Sitzung am 10. Juli im Centsaal in Reichartshausen hat der LEADER-Auswahlausschuss sechs weitere Projekte fĂŒr die Region Neckartal-Odenwald akt…

In der Sitzung am 10. Juli im Centsaal in Reichartshausen hat der LEADER-Auswahlausschuss sechs weitere Projekte fĂŒr die Region Neckartal-Odenwald aktiv beschlossen. Eine LEADER-Förderung von 645.600 Euro werden Investitionen von rund 1,9 Millionen Euro freisetzen.

Nach der BegrĂŒĂŸung durch BĂŒrgermeister Eckert eröffnete der Vorsitzende des Auswahlausschusses Herr Schölch die Sitzung. Die ProjekttrĂ€ger hatten die Möglichkeit ihre Projekte dem Gremium vorzustellen. Das Fördervolumen teilen sich das Schefflenztaler Waffelfabikle & Eismanufaktur, das nach der Eröffnung zu Waffeln aller Art und Eiskreationen einlĂ€dt. Auch die LandbĂ€ckerei Walter in Schefflenz wird mit neuem Verkaufsladen und Außenterrasse in neuem Glanz erstrahlen. Reichenbuch wird ĂŒber eine Artisan BĂ€ckerei verfĂŒgen. Jean-MarieÂŽs Artisan NaturbĂ€ckerei wird nach alter Tradition Backwaren und andere leckere GenĂŒsse herstellen.

Waldkatzenbach, das berĂŒhmt fĂŒr sein Bike Festival ist, kann sich bald ĂŒber den Katzenbuckel Bikepark freuen. In einer kleinen Sitzungspause zeigten Kinder und Jugendliche Vereins den Beweis ihrer Fertigkeiten auf einem selbstgebauten Parcours.

Der Forschungskreis fĂŒr Geobiologie Dr. Hartmann e.V. ebenfalls in Waldkatzenbach angesiedelt will ein neues Schulungszentrum erstellen. Damit können die 700 Mitglieder ihre Schulungen in eigenen RĂ€umen durchfĂŒhren. Auch in der Waldstadt tut sich was. Nachdem das jetzige und einzige LebensmittelgeschĂ€ft seine Aufgabe angekĂŒndigt hat wird hier durch den ProjekttrĂ€ger die Nahversorgung sichergestellt. ZusĂ€tzlich werden die WaldstĂ€dter noch ein kleines CafĂ© dazubekommen. „Wir wĂŒnschen den ProjekttrĂ€gern viel Erfolg!“ Der nĂ€chste Projektaufruf beginnt am 10. Oktober 2017. Interessierte Antragsteller können bereits jetzt mit der LEADER-GeschĂ€ftsstelle in Verbindung treten, um die jeweiligen Vorhaben detailliert zu besprechen und vorzubereiten.