Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklÀren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewÀhrleisten.

DarĂŒber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂŒber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Archiv

LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.

Allgemein

LEADER-AntrÀge nur noch dieses Jahr möglich

In der jĂŒngsten Sitzung des LEADER-Auswahlausschusses in der von Venningen Halle in Neidenstein wurden drei Projekte fĂŒr die Region Neckartal-Odenwald…

In der jĂŒngsten Sitzung des LEADER-Auswahlausschusses in der von Venningen Halle in Neidenstein wurden drei Projekte fĂŒr die Region Neckartal-Odenwald aktiv beschlossen.

Nach der BegrĂŒĂŸung durch BĂŒrgermeister Frank Gobernatz eröffnete der 2. Vorsitzende Norman Link die Sitzung des Auswahlausschusses. Unter anderem stand auf der Tagesordnung, den Projektauswahlkriterien ein neues Kriterium hinzuzufĂŒgen, welches die Umsetzungsreife der eingereichten Projekte bewertet.

Danach hatten drei ProjekttrĂ€ger die Chance, ihr Projekt vorzustellen. Aufgrund der ausgerufenen EU-Fördergelder von 250.000 Euro konnten jedoch nur zwei Projekte berĂŒcksichtigt werden. Beim Neubau des Freibades Schefflenz 2010 wurde der Dusch- und Umkleidetrakt nur renoviert. Jetzt soll ein ganz neuer sanitĂ€rer Trakt entstehen. Die Außenmauern bleiben erhalten und der Innenausbau barrierefrei gestaltet werden. In der Mosbacher Waldstadt wird im Rahmen der „72 Stunden Aktion“ ein neuer Trimm Dich Pfad mit TrainingsgerĂ€ten und einer Beschilderung fĂŒr TrainingsĂŒbungen aufgebaut.  

Die LEADER- Förderung von 218.000 Euro wird Investitionen von rund 430.000 Euro in unserer Region freisetzen.

Der nÀchste Projektaufruf wird bereits am 29. April gestartet! Bewerben können Sie sich bis zum 29. Mai. Bei diesem Aufruf sind 290.000 Euro EU-Gelder im Fördertopf.