Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklÀren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewÀhrleisten.

DarĂŒber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂŒber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Archiv

LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.

Allgemein

220.000 Euro fĂŒr LEADER und Regionalbudget-Projekte

Ende MĂ€rz tagte der Auswahlausschuss der LEADER Region Neckartal-Odenwald. In knapp vier Stunden wurden 12 Tagesordnungspunkte online abgearbeitet.…

Bei den LEADER-Projekten handelt es sich um kulturelle Maßnahmen. In Neckarbischofsheim sollen unterschiedliche Workshops, welche ĂŒber Graffiti, Malerei, Photographie und Medienkunst von KĂŒnstlern gehalten werden. Die dort ausgewĂ€hlten Ideen werden dann umgesetzt. Im zweiten Projekt werden Graffiti-Profis ihre Kunst an großflĂ€chigen WĂ€nden erlebbar machen. Frei nach dem Motto „Neckarbischofsheim wird bunter“. 

Beim Regionalbudget schafften es 19 Projekte in die Förderung. Darunter befinden sich sieben Projekte, die den Tourismus stĂ€rken sollen. In einem Kooperationsprojekt möchte der Heimat- und Verkehrsverein Mudau einen Mundartweg anlegen. Er fĂŒhrt durch die verschiedenen Dialekte von Hardheim ĂŒber Amorbach bis nach Mosbach. In Neckarbischofsheim darf man bald in CampingfĂ€ssern auf dem Nonies Hof ĂŒbernachten. Waldbrunn wird sieben Reparatur- und E-Bike-Ladestationen in verschiedenen GasthĂ€usern sowie bei der Tourist-Info fĂŒr Radfahrer zur VerfĂŒgung stellen. Auch neun Vereine dĂŒrfen sich ĂŒber eine Förderung freuen. Auf der Burg Hornberg wird der NABU BiodiversitĂ€tsinseln anlegen. So bekommen Eidechsen und Co ein schönes Zuhause. Die NaturFreunde vom Zwingenberger Hof werden ein Backhaus errichten. Hier sollen Familien und Schulklassen lernen, wie das Korn ins Brot kommt. Erneut wurden einige Verkaufsautomaten zur Förderung ausgewĂ€hlt, die von Rad-Reparatursets bis hin zu Nudeln und Fleisch alles anbieten.

Eine kurze Übersicht der geförderten Projekte finden Sie hier auf der Website unter dem Reiter Regionalbudget.


Allgemein

300.000 Euro EU-Gelder im LEADER-Fördertopf

Jetzt haben ProjekttrÀger wieder die Chance auf eine LEADER-Förderung. Bewerbungsstichtag ist der 27. April 2021.

Gefördert werden Projekte von Vereinen, Unternehmen, Privatpersonen und Kommunen. Projekte, die dem Erhalt unserer Kulturlandschaft dienen oder den lĂ€ndlichen Tourismus unterstĂŒtzen. Auch haben Projekte fĂŒr den Erhalt unserer Dörfer und Gemeinden sowie das bĂŒrgerschaftliche Engagement großen Stellenwert. Alles, was unsere Region Neckartal-Odenwald weiterbringt und stĂ€rkt. Interessiert? Projekte, die schon gefördert wurden, können auf der LEADER-Homepage abgerufen werden. Das vereinseigene Entscheidungsgremium „Auswahlausschuss“ ist mit regionalen Akteuren aus allen Bereichen besetzt und freut sich auf viele gute Bewerbungen. Die BeschlĂŒsse erfolgen vorbehaltlich der offiziellen Mittelfreigabe aus Stuttgart.

Grundvoraussetzung fĂŒr eine Förderung ist eine hinreichende Projektreife. Die Vorhaben mĂŒssen ab August umgesetzt werden können. SpĂ€testens dann mĂŒssen sĂ€mtliche Genehmigungen und vergleichbare Angebote vorliegen.

Wichtige Hinweise des Ministeriums fĂŒr LĂ€ndlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-WĂŒrttemberg:

Grundvoraussetzung fĂŒr eine Förderung aus LEADER fĂŒr die Jahre 2021 und 2022 ist eine hinreichende Projektreife. Das Projekt soll deshalb bereits zum Zeitpunkt der Beschlussfassung in der LEADER-Aktionsgruppe (LAG) konzeptionell soweit fortgeschritten sein, dass unmittelbar nach einer Förderzusage durch die LAG eine Antragstellung bei der zustĂ€ndigen Bewilligungsbehörde möglich ist. Das heißt, dass bereits die fĂŒr eine Bewilligung notwendigen Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen sein sollen (zum Beispiel je 3 Angebote zur Kostenplausibilisierung, evtl. Baugenehmigungen, finaler Kosten- und Finanzierungsplan/Finanzierungszusagen der Hausbank, usw.).

Wir weisen darauf hin, dass die mit diesem Aufruf zu vergebenden EU-Mittel aus dem EuropĂ€ischen Landwirtschaftsfonds fĂŒr die Entwicklung des lĂ€ndlichen Raums (ELER) fĂŒr die Jahre 2021 und 2022 der LEADER-Aktionsgruppe derzeit noch nicht zur VerfĂŒgung stehen. Deshalb beschließt die Aktionsgruppe in der o.g. Auswahlrunde, ohne ĂŒber eigene Fördermittel zu verfĂŒgen. Antragsteller können im Falle eines positiven Beschlusses ĂŒber ihr Vorhaben insofern keinen Anspruch auf Förderung (Bewilligung) herleiten, auch dann nicht, wenn alle FörderfĂ€higkeitsvoraussetzungen erfĂŒllt sein sollten.

Unsere LEADER-Aktionsgruppe wird jedoch nach der Auswahlentscheidung alle positiv beschlossenen Vorhaben dem Land vorlegen und unmittelbar nach Zuteilung der EU-Fördermittel und positiver PrĂŒfung der FörderfĂ€higkeit zur Bewilligung vorschlagen.


Allgemein

Fördermöglichkeit des MWK fĂŒr Kunst- und Kultureinrichtungen

Mit dem Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ stellt das Ministerium fĂŒr Wissenschaft, Forschung und Kunst weitere Mittel aus den Corona-Nothilfen fĂŒr…

Gefördert werden insbesondere Kultureinrichtungen und Vereine der Breitenkultur, die auf Open Air-Veranstaltungen, alternative Formate oder grĂ¶ĂŸere RĂ€umlichkeiten ausweichen oder Kosten fĂŒr Hygienemaßnahmen oder das Testen der Mitwirkenden und des Publikums tragen mĂŒssen.
FĂŒr die Darstellenden KĂŒnste (Kommunal- und Landestheater, Privattheater, Kinder- und Jugendtheater, Figurentheater, Mitglieder des Landesverbandes Freie Tanz- und Theaterschaffende sowie Theater- und Opernfestivals) stehen bis zu 2 Mio. Euro zur VerfĂŒgung. Weitere 1,5 Mio. Euro sind fĂŒr die weiteren Sparten wie Musik, Literatur, Bildende Kunst und Soziokultur sowie die Vereine der Breitenkultur reserviert. Eine Antragstellung ist bis zum 18. April 2021 möglich.