Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Meldung

LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V.

Letzter gro├čer LEADER-Projektaufruf

Es ist der letzte gro├če Projektaufruf in der Region Neckartal-Odenwald. 367.500 Euro EU-Gelder stehen f├╝r umsetzungsreife Projekte in zur Verf├╝gung. Noch bis 20. Oktober k├Ânnen Bewerbungen eingereicht werden.

Im LEADER-Programm der Region Neckartal-Odenwald aktiv stehen 367.500 Euro EU-Gelder plus zus├Ątzliche Gelder des Landes Baden-W├╝rttemberg zur Verf├╝gung. Der F├Ârdersatz betr├Ągt bis zu 60%. Gef├Ârdert werden k├Ânnen Existenzgr├╝ndungen, Spiel-, Sport- und Begegnungsst├Ątten, touristische Investitionen, Angebote der Grundversorgung und manch andere Idee. Die Projekte sollen die Lebensqualit├Ąt erh├Âhen, ein attraktives Angebot f├╝r Einheimische und G├Ąste schaffen oder das Ehrenamt st├Ąrken. Eine Voraussetzung ist, dass die Projekte bereits umsetzungsreif, also durchgeplant und gut vorbereitet, sind. Anhand von festgelegten Bewertungskriterien wird der LEADER-Auswahlausschuss am 16. November ├╝ber die eingereichten Projektantr├Ąge beraten und entscheiden. Falls im Jahr 2022 auf Landesebene Gelder ├╝brig sind, werden weitere Projektaufrufe folgen. Diese werden dann jedoch finanziell deutlich kleiner ausfallen. Wer jetzt zugreifen m├Âchte, meldet sich bei Martin S├Ąurle und Sabine Keller in der Gesch├Ąftsstelle.

Grundvoraussetzung f├╝r eine F├Ârderung aus LEADER f├╝r die Jahre 2021 und2022 ist eine hinreichende Projektreife. Das Projekt soll deshalb bereits zum Zeitpunkt der Beschlussfassung in der LEADER-Aktionsgruppe (LAG) konzeptionell soweit fortgeschritten sein, dass unmittelbar nach einer F├Ârderzusage durch die LAG eine Antragstellung bei der zust├Ąndigen Bewilligungsbeh├Ârde m├Âglich ist. Das hei├čt, dass bereits die f├╝r eine Bewilligung notwendigen Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen sein sollen (zum Beispiel je 3 Angebote zur Kostenplausibilisierung, evtl. Baugenehmigungen, finaler Kosten- und Finanzierungsplan/Finanzierungszusagen der Hausbank, usw.).

Wir weisen darauf hin, dass die mit diesem Aufruf zu vergebenden EU-Mittel aus dem Europ├Ąischen Landwirtschaftsfonds f├╝r die Entwicklung des l├Ąndlichen Raums (ELER) f├╝r die Jahre 2021 und 2022 der LEADER-Aktionsgruppe derzeit noch nicht zur Verf├╝gung stehen. Deshalb beschlie├čt die Aktionsgruppe in der o.g. Auswahlrunde, ohne ├╝ber eigene F├Ârdermittel zu verf├╝gen. Antragsteller k├Ânnen im Falle eines positiven Beschlusses ├╝ber ihr Vorhaben insofern keinen Anspruch auf F├Ârderung (Bewilligung) herleiten, auch dann nicht, wenn alle F├Ârderf├Ąhigkeitsvoraussetzungen erf├╝llt sein sollten.

Unsere LEADER-Aktionsgruppe wird jedoch nach der Auswahlentscheidung alle positiv beschlossenen Vorhaben dem Land vorlegen und unmittelbar nach Zuteilung der EU-F├Ârdermittel und positiver Pr├╝fung der F├Ârderf├Ąhigkeit zur Bewilligung vorschlagen.